Wir regeln das.

News

 

Grundsteinlegung für die neue IFÜREL-Verwaltung

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 02. September die offizielle Grundsteinlegung für die neue IFÜREL-Verwaltung gefeiert.

Geschäftsführer Henrich Kleyboldt sprach in seiner Danksagung an die zahlreichen Gäste aus der Lokalpolitik, an die Projektbeteiligten und Mitarbeiter von einem wichtigen symbolischen Schritt in Richtung Zukunftsorientierung des Unternehmens. Mit ihm freute sich auch Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda über den erhofften positiven Beitrag zur Entwicklung des Bahnhofsquartiers mit seiner zentralen Bedeutung für die Stadt Herne und darüber hinaus.

Der nun sichtbar in die Höhe strebende moderne Bürobau mit seiner klar strukturierten lebendigen Backsteinfassade soll nicht nur variable Anpassbarkeit an neue Arbeitsformen ermöglichen, sondern auch die Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit erfüllen: hier kommen aktuelle Dämmtechnik und Beschattung, nachhaltige Heiz- und Kühl-Technik mit Geothermie, Betonkernaktivierung, Frischluft-Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Photovoltaik zum Einsatz.

Vorgesehen sind zwölf überdachte Fahrradstellplätze und 21 Kfz-Stellplätze, die teilweise mit Elektroladesäulen ausgerüstet sind.
Jedes der vier Geschosse, von denen IFÜREL mindestens zwei beziehen wird, weist eine Grundfläche von rund 400 Quadratmetern aus. Insgesamt sollen hier bis zu 70 Menschen arbeiten.

2022 wird IFÜREL, wenn alles gut läuft, an Ort und Stelle sein 90stes Jubiläum feiern können.

Weitere Berichterstattung:

https://www.halloherne.de/artikel/grundsteinlegung-fuer-ifuerel-verwaltung-46371.htm

https://inherne.net/grundstein-fuer-neue-ifuerel-zentrale-gelegt

WAZ_Herne_-_03-09-2020_15